Freitag, 7. August 2009

Einfach, aber Lila!

Das Sensationelle an den neuesten Werken ist sicherlich nicht die Technik, sondern - der treue Leser wird es sofort erkennen - die Farbe!

Tatsächlich hatte ich völlig überraschend eine kurze Lila-Phase, denn die lila Perlen hatten nun schon lange genug ihres ungenutzten Daseins in der Perlenbox gefristet.

Entstanden ist zunächst ein Set mit Toho Triangel-Perlen (Nr. 554F, 115, 566 und 610).


Die Kette ist ein Schlauch in Tubular Herringbone mit 3 Paaren.


Der Ring besteht aus einer einfachen Ringschiene in Two-Drop-Peyote aus matt-schwarzen Seed-Beads mit einem am Rand angesetzten Herringbone-Stück.


Und frei nach dem Motto "Back to the roots" entstand eine Kombination aus diagonal gebohrten Lava-Würfeln, Swarovski-Bicones in Tanzanite satin und lila-farbenen Cateye-Splittern aufgezogen auf Schmuckdraht.

Der Ring ist einfaches Peyote aus matt-schwarzen und matt-silbernen Delicas mit den gleichen Swarovskis wie in der Kette sowie vier kleinen Silber-Zwischenstücken.


Kommentare:

Mariposa hat gesagt…

Na, gut dass du gleich erwähnt hast, dass das nur eine Phase war. Sonst hätte ich mir jetzt echt Sorgen gemacht :-)
Aber wenn die Phase jetzt vorbei ist und du zuuuufällig diese Teile nicht mehr leiden kannst, kannst du sie gerne in meinem Heim für obdacklose Perlenschmücker abgeben. Kostenlos! Echt jetzt! Du kennst ja meine Adresse.

timmi hat gesagt…

In Natura sind die ja noch viiiiel schöner!!!

nettl3 hat gesagt…

Die Heringbone-Kette find ich superklasse. Richtig schön schlicht aber modern. Und lila ist sowieso meine Lieblingsfarbe...
Werd ich bestimmt mal nacharbeiten.